VBG Präventionspreis Sport: Bronze für die SGBBM und das Reha-Zentrum Hess

Damit erhielt der Handball-Bundesligist nun eine weitere Bestätigung für das immer professioneller werdende Umfeld.

Die für den Profisport zuständige Verwaltungs-Berufsgenossenschaft vergibt diesen Preis alle 2 Jahre für besonders interessante Präventionsideen und Konzepte im Sport.

Bereits 2010 hatte die SGBBM im Rahmen der Zertifizierung für das Jugendzertifikat der HBL die Zusammenarbeit mit dem Reha-Zentrum Hess über die Betreuung der Profi-Teams hinaus intensiviert. In diesem Rahmen wurde die sportmedizinische Betreuung ab dem C-Jugendalter um Eingangschecks und unkomplizierte Versorgung bei Verletzungen erweitert, Zudem wurden große Teile des Athletiktrainings  (Gerätetraining, Langhantelübungen und Sling-Training) in das Reha-Zentrum verlagert, um dort unter professioneller Anleitung der Therapeuten und Sportwissenschaftler auf höchstem Niveau durchgeführt zu werden, da gerade im Wachstumsalter auch Überlastungsschäden drohen.

Auch die Profi-Betreuung wurde zunehmend intensiviert , Elemente wie Live-Kinetik und auch psychologische Betreuung wurden zu Physiotherapie, mannschaftsärztlicher Betreuung, Athletik-Training, Höhentraining, Leistungsdiagnostik, Regeneration und Prävention hinzugefügt um die Teamleistung weiter zu steigen, was letztlich mit den Startrechten der Damen und der Herren in der ersten Liga belohnt wurde.

Das Athletik Team um Sportwissenschaftler Nils Heinze und das Therapeuten-Team von Inhaber Milko Hess ist inzwischen auch nahezu täglich in die Arbeit in der Trainingshalle involviert, die Spieler kommen zudem mehrfach pro Woche für Trainingseinheiten in das Reha-Zentrum, so dass auch immer eine kurzfristige Untersuchung beim Mannschaftsarzt Christoph Lukas gewährleistet ist.

Seit Jahren wird die SGBBM in Handballdeutschland um ihre medizinische Abteilung beneidet, die bereits zu Zweitligazeiten das Niveau etlicher Erstligamannschaften übertraf.

Diese Bemühungen wurden als Gesamtkonzept von der VBG mit einer Bronzemedaille gewürdigt, ein großer Erfolg, wenn man bedenkt, dass bei Gold (Schalke 04 Jugend) und Silber (psychologische Betreuung TSG Hoffenheim) gänzlich andere Etats zur Verfügung stehen.


Von der Querschnittslähmung zum Spitzensportler

Michael Resch, hier mit Milko Hess beim Gewinn der Medical Sport Golf Challenge im Jahr 2012

Michael Resch, im Jahr 2000 durch einen Motorradunfall im Rollstuhl, jetzt einer der besten Deutschen Golfspieler mit Handicap.

Erfahren Sie mehr über den Spitzensportler Michael Resch, seinen Unfall, die Querschnittslähmung, die erfolgreiche Rehabilitation in unserem Haus und die jetzigen sportlichen Erfolge.

Ende 2014 geht es für Michael Resch zu der Weltmeisterschaft der behinderten Golfer nach Tokio. Grund genug für den SWR zu einem exklusiven Bericht.

Hier geht's zum Video des SWR


AOK-Sports - Die kleine Reha für Sportler

AOK-Sports, die Rehabilitation für Sportverletzungen.

Das Reha-Behandlungsangebot der AOK-Baden-Württemberg bei schweren und/oder operierten orthopädischen Sportverletzungen im privaten Bereich - jetzt neu im Reha-Zentrum Hess

Erfahren Sie mehr ...

Informationen der AOK erhalten Sie hier...


Das Reha-Zentrum Hess erhält die Zulassung zur Medizinisch beruflich orientierten Rehabilitation

Am Mittwoch den 29. Januar 2014 hatte das Reha-Zentrum Hess zu einem Pressegespräch geladen, um die Zulassung zu einer neuartigen Form der Rehabilitation öffentlich zu machen. Zu diesem Anlass hat der Inhaber des Reha-Zentrums Hess, Herr Milko Hess, den Kooperationspartner des Projektes, den Inhaber der Hofmeister GmbH, Herrn Frank Hofmeister, empfangen. Neben dem Projektleiter des Hauses Hess, dem Neuropsychologe Dr. Wolfgang Kringler, stand auch als Vertreter der Deutschen Rentenversicherung, Herr Juan Victor Coseriu, Abteilungsleiter Sozialmedizinischer Dienst/Reha-Management der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg, Rede und Antwort.

Als erste ambulante Einrichtung in Baden-Württemberg erhielt das Reha-Zentrum Hess in Bietigheim-Bissingen die offizielle Zulassung der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg für die Medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation (MBOR).

Artikel zu der Veranstaltung finden Sie hier:

www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.bietigheim-bissingen-reha-als-training-fuer-den-job.f5ee2210-f599-46fa-ad23-ca7248dea9a6.html

www.swp.de/bietigheim/lokales/bietigheim_bissingen/art1188806,2424983


Sicher auf dem Weg zur Gesundheit - Fahrsicherheitstraining

Damit Sie als Patient sich jederzeit sicher auf dem Weg zur Gesundheit befinden, nehmen unsere Mitarbeiter regelmäßig an Fahrsicherheitstrainings teil.

 

 

Direkteinstieg durch die Stichwortsuche
Mail an uns     Kontakt / Impressum     Intern